Rewrite-Crew

Adam

Adam wurde 1975 in Budapest geboren und lebe seit 1990 in Deutschland. Er ist Politikwissenschaftler, und arbeite als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin. Bei SF interessiert interessiert ihn demenstprechend vielleicht am meisten die Beschreibung der politischen Systeme und der politischen Machenschaften. Das macht auch für ihn die Faszination bei Büchern wie Dune und Foundation aus.

Arne

Arne macht zusammen mit seinem Bruder den JWD-Podcast. Arne ist Berliner und ‘arbeitet’ (*husthust*) als Student und teilzeitet im Kino.

Arvid

Arvid, geboren 1962 in Uruguay, ewig Fragender, profund halbgebildet in etlichen Bereichen, an Allem interessiert. Vater von drei Töchtern und Gatte der nettesten Gattin von Allen. Er ringe derzeit sowohl mit den Symptomen als auch den Nebenwirkungen der Behandlung einer sehr seltenen Erkrankung: Zerebrale Vaskulitis. Davon will er sich aber nicht vom Podcasten abhalten lassen. Seit 2018 ist er Teil des Protonen-Podcasts.

Benjamin

Benjamin Spang ist ein verlagsunabhängiger Fantasy-Autor aus dem Saarland. Durch die Entwicklung von Compterspielen ist er zum Schreiben gekommen und hat bisher zahlreiche Kurzgeschichten sowie zwei Fantasy-Romane veröffentlicht.

Frank

Frank macht zusammen mit seinem Bruder den JWD-Podcast. Frank ist Marburger und arbeitet in einer NGO, die ihn durch die Welt tingeln lässt.

Jens

Sozialarbeiter, ein Kind, anhaltend schreibfauler Möchtegernschriftsteller und Gründer und Sprecher der ersten 33 Episoden von Podyssey. Twittert unter chaoscluster

Jürgen

Jürgen ist Jahrgang ’77; er hat einen Medienberuf erlernt und studierte unter anderem Sprach- und Literaturwissenschaft. Er ist Film- und Literaturfan, sein favorisiertes Genre ist die Science Fiction. Das Rezensieren von Werken dieses Genres ist ihm auch nicht neu. Unter bit.ly/what-if-ai behandelt er das Motiv der Künstlichen Intelligenz in Literatur und Film. Bereits zu seiner Studienzeiten produziere er eine Webradioshow für elektronische Musik, des Weiteren ist er Hobbyfotograf und -autor.

Kai

Kai ist Systemingenieur in Berlin. Er twittert unter @whotithi und beschreibt sich auf seiner about.me/whotithi Seite wie folgt:

Mein gut geölter, fleischfarbener Cadillac mit breitem Chassis, der nicht sehr gut mit dem Mittelalter zurechtkommt, aber in fast jeder anderen Lebenslage gut abschneidet, brennt “On The Road” in Richtung eines erfüllteren Schreiblebens … kurz nachdem er das Finanzielle gewendet hat Unabhängigkeitsecke voraus! Oder vielleicht eine Karriere, in der man den Leuten sagt, was sie für Geld mit sich selbst machen sollen! (Nein!)

Davon abgesehen hauptsächlich ein bekennender Junkie aus Büchern (in Papierform), Comics (aller Art), Filmen mit Sandra Bullock, politischen Magazinen, The View, 1 oder 2 virtuellen Foren (WELL, SF-Netzwerk) und einem weiten afrikanischen Himmel!

Wenn gute Gespräche selten in die Stadt kommen, folge ich. / KB

Mirko

Einer der @ArkhamInsiders. Moderator von http://sigma2foxtrot.com. Twitter unter @Mr_Lovecraft.

Paul

Filmdirector/journalist/mediascientist/projectmanager

PAUL POET ist Regisseur und Autor im Bereich Kino, TV, Theater. Am 03.10.1971 als Sohn eines steirischen Erdöl-Ingenieurs in Abqaiq nahe Dubai geboren, lernt er schon in der Kindheit (in Saudi-Arabien, Iran, London, Paris, Lagos/Nigeria) das menschliche Potential für Krieg und Missbrauch kennen. Seit der Pubertät in Wien, engagiert er sich in der Wiener Punk/DIY-Szene und prägt heute international bekannte Clubs wie Flex, Chelsea und WUK. Nach einem abgeschlossenen Studium (Publizistik, Philosophie), ist er seit 1996 als Regisseur tätig. Mit Kurzfilmen, Musikvideos, TV-Sendungen schafft er sich einen ersten internationalen Ruf, eng verknüpft mit Stars des Alternative Rock, die seine Filme als Darsteller und Musiker bestücken. Mit dem Kino-Dokumentarfilm AUSLÄNDER RAUS! SCHLINGENSIEFS CONTAINER, basierend auf der Arbeit mit Schlingensief bei den Wiener Festwochen 2000, gewinnt er Hauptpreise in Houston und Toronto, schafft es in den A-Wettbewerb von Mar del Plata. 2011 folgt das Doku-Epos EMPIRE ME über Piratenstaaten und neue Kommunen, das Hauptpreise in Aubagne und Houston gewinnt und zum großen Erfolg in Jihlava, Hof, Havanna wird. Shortlist bei den EUROPEAN FILM AWARDS 2012, Selektion in die DOC ALLIANCE 2012, Einladung zum 20jährigen Geburtstag der TAZ im HKW Berlin. 2013 erlebt AUSLÄNDER RAUS ein aufsehenerregendes Revival und läuft als Kanon des politischen Kinos neben Godard, Bunuel und Rouch in ISTANBUL und TEL AVIV, und in namhaften Museen (Kunsthalle Baden Baden, ICA London, KW Berlin, ein halbes Jahr im MoMA NY). Als Kulturjournalist arbeitet er u.a. für ORF, DER STANDARD, Intro, RAY, SKUG, VIVA,… Buch-Veröffentlichungen bei Suhrkamp, Ventil, Springer, Index. Film-Publikationen bei Koch Media, Filmarchiv, Bildstörung. Initiator und Kurator der Film-Retrospektiven „SHOOTING WOMEN – WEIBLICHE PIONIERE DES ÖSTERREICHISCHEN FILMS“ (Diagonale + Filmarchiv 2011 – 2013), sowie „AUSTRIAN PULP – GENRE-KINO IN ROT-WEISS-ROT“ (Diagonale + Filmarchiv, 2013 – 2015).

http://www.imdb.com/name/nm1301724

https://www.linkedin.com/in/paul-poet-753109bb

Philipp

Philipp macht das klassische Podcast-Formate aus der fiktiven Welt von Afaldra. Kein Hörspiel, kein Hörbuch und auch kein Rollenspiel-Podcast, sondern ein ganz klassischer Podcast aus einer mittelalterlichen Fantasy-Welt.

Soenke

Soenke Scharnhorst wurde 1979 in Stuttgart geboren und studierte Wirtschaftsinformatik an der Dualen Hochschule Mannheim. Seit 2000 arbeitete er in verschieden Positionen für Europas größtes Softwareunternehmen, inzwischen als IT Lead Architekt im Bereich Intelligent Data & Analytics. Sehr geprägt haben ihn seine sechs Jahre in Singapur und die zahlreichen internationalen Kooperationen. Seit 2014 wohnt er mit seiner Familie in der Zwei-Burgen-Stadt Weinheim. Er liebt das Reisen und Fotografieren.

In seinen Kurzgeschichten behandelt er die Verschmelzung von Kultur und Technologie, den Wandel von Bewusstsein und Realität in Zeiten von künstlicher Intelligenz. In verschiedenen Magazinen und Analogien wurden seine Werke veröffentlicht. Bisher erschienen drei seiner Kurzgeschichten als c’t-Story.

Als begeisterte Hörer von Audiobüchern und Podcasts, produziert er seit 2019 den ReWrite-Podcast und Podyssey.

Sven

Macht den Och menno Podcast, in seiner Twitterbio beschreib er sich wie folgt:

IT-Security guy with random LEGO and CYBER CYBER ideas #nerd #geek with a wild mix of german and english stuff. Eve online player in RvB. er/he.

Ulf

Ulf Fildebrandt, 1972 in Stadthagen geboren, begann als 12-jähriger Junge ungefähr zeitgleich mit dem Programmieren von Computern und dem Lesen von Science Fiction. Das Schreiben von Science Fiction folgte dann einige Jahre später, sogar mit dem Gewinn eines kleinen Schulwettbewerbs.

Da Software einen sicheren Broterwerb versprach, studierte er Informatik an der Universität Hildesheim und widmete sich in den darauffolgenden beiden Jahrzehnten dem Schreiben von Software beim größten deutschen Softwarehersteller. Er zog deshalb in den Süden von Deutschland, nach Schwetzingen in die Kurpfalz. Erst in den letzten Jahren fand er über den Umweg des Schreibens von Fachbüchern und -artikeln zum Schreiben von phantastischen Geschichten zurück